Zürich in deiner Inbox

von Roberta Fischli

bdclogo3.jpg

Salut.

Bande de Coquins ist ein unabhängiges Editorial zu Zürich, mit unserer Sicht auf alles, was uns in der Stadt auf die Netzhaut springt, über die Zunge gleitet oder unser Portemonnaie leert. Wie ein Newsletter – aber einen, den du tatsächlich lesen möchtest.

Bis jetzt erschienen:

#35 Rec Rec Shop: Lied im Ohr

#34 Gamper: Zweite Chance

#33 Café Bubbles: Stein im Brett

#32 En Soie: En Soie! En Soie! En Soie!

#31 #letsmuseeum: Die Kunst der Führung

#30 Töpfern: Das neue Yoga

 #29 Ristorante Zampano: So ein Zirkus!

#28 Karaoke 4 You: Mutprobe mit Mikrophon

#27 Sukkulenten-Sammlung: Akku Punktur

#26 Napulé: Margherita-Superlativ

#25 Apotheke: Dipl. iur. cafaeina

#24 Hiltl: Das Geheimnis der Vegetarier

#23 Iouri Podladtchikov: Alles aus Liebe

#22 Kosmos: Graue Panther

#21 Charles Aellen: König Charles

#20 La Stanza: Bankers Paradise

#19 Rosita’s Food & Drinks: Recht, Ordnung und Panini

#18 Patrizia Fontana: Emporio Ravioli

#17 La Platanera: Der Anti-Sellerie

#16 Seebad Enge: Planschen mit der 1. Liga

#15 Restaurant Sonne: Food, aber kein Porno

#14 Dolder Sports: Platzreife fürs Kleinbürgertum

#13 Twins Café & Bar: In for a (T)win

#12 Libanon Il Achdar: Die Theke der Levante

#11 La Baracca: Un Piatto d’Amore

#10 Zentrale für Gutes: Die Eiskönigin

#9 Hauser & Wirth: The Art of the Deal

#8 Markt Oerlikon: Die Pros von Oerlikon

#7 Sunday Bread: Magnus Magie

#6 Volkshaus: Foyer fürs Volk

 #5 Co Chin Chin: Seefeld-Imperialismus

#4 Never Stop Reading / Material: Zwei Läden, ein Fehler

#3 Balboa: Survival of the Ripped

#2 Portofino: Hipster packen? Reiche knacken!

#1 Coffee: Gegen den Brunch Boredom.

 

  Klingt gut? Sign me up.